Die letzten Tage des 2. Weltkriegs in Berlin

Es ist die Nacht vom 1. auf den 2. Mai… Die Rote Armee rückt unter der Führung von Stalin von Osten immer näher und dringt schließlich weit bis in das Gebiet der deutschen Hauptstadt ein. Bis zum “Führerbunker” schlagen sich die Soldaten der Sowjetunion (UdssR) durch und hissen schlussendlich die sowjetische Flagge auf einem der Türme des weitgehend zerstörten Reichstags.

Während der Tour gehen wir unter anderem der Frage nach, wie die NSDAP unter dem Druck der herannahenden Roten Armee in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs mit der Bevölkerung umgegangen ist und welche Gebäude nach dem Einmarsch der Sowjets bis heute nicht mehr aufgebaut wurden.

Weiterhin schauen wir uns an, wie es der Roten Armee gelang, die letzte deutsche Abwehrfront zu brechen, bis ins Herz des NS-Regimes, dem “Führerbunker”, einzudringen und den schrecklichen Krieg ein für alle Mal zu beenden.

Die Tour dauert insgesamt ca. 3 Stunden. Folgende Ort werden wir uns gemeinsam ansehen:

  • Anhalter Bahnhof Ruine und Bunker
  • Reichstag
  • Wilhelmstrasse – Führerbunker

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Telefonnummer für Reservierungen:
+49 (0) 177-7973892

Nirit Ben Joseph

Führungen in Berlin
@2018 Alle Rechte vorbehalten.

wichtige Links

KONTAKT

nirit@snafu.de